Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neuenbrooker Dorfgilde von 1616

Vorschaubild

Andreas Ahrens

Ost 13
25578 Neuenbrook

Mobiltelefon (0172) 4277422

E-Mail E-Mail:

 

Die Neuenbrooker Dorfgilde

Das Bestehen der Neuenbrooker Dorfgilde ist seit 1616 belegt. Gilden haben im Gegensatz zu Vereinen, die der Freizeitgestaltung dienen, einen anderen Hintergrund. Die Gilden stellten seit dem späten Mittelalter bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts die politische Organisation im Dorf dar, die sich um die Verwaltung, Brandverhütung, die Entwässerung, Versicherungen in verschiedenen Bereichen u. v. m. kümmerte.

Durch Änderungen in der Versicherungslandschaft haben die Gilden, so auch unsere Dorfgilde, in Bezug auf Brandversicherungen, an Bedeutung verloren. Mitglied in unserer Dorfgilde ist grundsätzlich jeder Haus- und Grundeigentümer. Ein Beitrag wird nicht erhoben.

 

Das Gildefest

Was aber bis in die heutige Zeit erhalten wurde und weiter gepflegt wird, ist die „Lustbarkeit“. Diese Tradition findet regelmäßig alle 2 Jahre in Neuenbrook in Form des Gildefestes wie folgt seinen Ausdruck:

Mittwochs vor dem Gildefest verabschiedet sich das scheidende Königspaar von seinen Untertanen mit Speis, Trank und mit Musik. Samstags wird dann das Gildefest gefeiert, tagsüber mit allerlei Spielen für Jung und Alt, abends mit dem Gildeball und der Proklamation des neuen Königspaares.

Somit ist auch heute die Dorfgilde ein fester Bestandteil des Neuenbrooker Dorflebens. Die Dorfgilde präsentiert sich und die Gemeinde Neuenbrook aber auch außerhalb der Dorfgrenzen auf Veranstaltungen in umliegenden Gemeinden.

Außerdem wird nach wie vor die örtliche Feuerwehr bei Einsätzen, im Rahmen der Möglichkeiten, z. B. mit Getränken und Essbarem, unterstützt.

Wer mehr zur Gilde und ihren Aktivitäten erfahren, wende sich gerne an den Ältermann Andreas Ahrens (0172 4277422).